Обложка книги Agartha

Agartha

ISBN: 978-6-1320-0177-1;

Agartha (hindustanische Form) oder Agarthi (mongolische Form) ist ein mythologischer Ort - ahnlich wie Atlantis oder Thule - der im Okkultismus als arisches Weltzentrum betrachtet wird, von dem aus unterirdische Gange in alle Weltgegenden fuhren sollen. Der Name wurde 1924 durch das Buch „Tiere, Menschen und Gotter“ von Ferdinand Ossendowski bekannt, der wahrend eines Aufenthaltes in Zentralasien mongolische Erzahlungen uber ein geheimnisvolles unterirdisches Reich namens Agarthi gehort haben will. Dieses Reich soll der Legende zufolge unterhalb des Himalayas liegen und von einem „Konig der Welt“ regiert werden. Dieser Konig wiederum stunde mit allen bedeutsamen Menschen (Konige, Priester usw.) in Verbindung und lenkt deren Geschicke abhangig davon, ob sie sich gottgefallig verhalten oder nicht. Im Agartha-Mythos spiegelt sich das theosophische Muster eines allumfassenden Prinzips, der Einheit der Menschen und eines obersten Herrschers wider. Ahnliche Vorstellungen gab es in vielen...