Обложка книги AgCl

AgCl

ISBN: 978-6-1320-0302-7;

Silberchlorid (auch: Silber(I)-chlorid), kann zwar als das Silbersalz der Chlorwasserstoffsaure (HCl) aufgefasst werden; da es schwerloslich ist, entsteht es jedoch nicht durch Auflosen von Silber in Chlorwasserstoffsaure, sondern bildet sich aus wasserloslichen Silberverbindungen wie Silbernitrat und Chlorid-Ionen. Silberchlorid ist eine wei?e, mikrokristalline, lichtempfindliche Substanz mit dem Schmelzpunkt von 455 °C und einem Siedepunkt von 1550 °C. In Wasser und Salpetersaure ist Silberchlorid praktisch unloslich. Sein Loslichkeitsprodukt betragt 2?10?10 mol2/l2. Es lost sich aber sehr leicht unter Komplexbildung in Ammoniak-, Natriumthiosulfat- und Kaliumcyanidlosungen. Dabei bilden sich [Ag(NH3)2]+, [Ag(S2O3)2]3? und [Ag(CN)2]?. Das Kristallgitter von Silberchlorid (ebenso wie das von Silberfluorid AgF und Silberbromid AgBr, aber nicht Silberiodid AgI) entspricht dem Kochsalzgitter.

Похожие книги:

Lambert M. Surhone

Lambert M. Surhone
Granges-Paccot ist eine politische Gemeinde im District…

Lambert M. Surhone
Agis I. galt in der Griechischen Mythologie als eponyme…